15.04.2014 | Neu-Isenburg/Lichtenfels

Kunst im KfH-Nierenzentrum Lichtenfels: Ausstellungseröffnung am 27. April

Am 27. April 2014 um 11.00 Uhr lädt das KfH-Nierenzentrum Lichtenfels alle Kunstinteressierten zur Ausstellungseröffnung mit Werken von Petra Keck, Gisbert Niklaus und Claudia Schimmel ein. Alle drei Künstler arbeiten mit unterschiedlichen Techniken und sorgen für eine abwechslungsreiche Ausstellung.

Petra Keck verwendet für ihre Gemälde verschiedene Materialien, die unter anderem aus dem Modellbau stammen. Ihre Kunst ist geprägt von Gedankenspielen und endloser Weite. Mit dem rauen Material weist die Künstlerin auf ihre Wurzeln hin: "Rau und steinig wie die Rhön, gleichzeitig hell erstrahlend wie Nebel im ersten Sonnenlicht." Der Airbrush-Künstler Gisbert Niklaus beschäftigt sich in seinem Werk mit der fremd gewordenen Beziehung des Menschen zur Natur in der zivilisierten Welt und seinem schonungslosen Umgang mit der Natur. Die farbintensiven Kompositionen zeigen Gegenständliches, Figuratives, oft Allerweltsgegenstände, die grotesk, manchmal pathetisch verfremdet werden und in einen unlogischen Kontext eingebettet werden. Dadurch öffnet sich dem Betrachter eine fremde Welt. Claudia Schimmel möchte mit ihren Bildern dazu beitragen, die Wunder der Erde neu zu entdecken. In der Acrylmalerei, bei der sie auch die Nass-in-Nass-Technik einsetzt, experimentiert sie mit verschiedenen Materialien. In ihren Aquarellgemälden treten mehr die zarten Farben und die unterschiedlichen Papiersorten in den Vordergrund.

Kunstinteressierte können die Ausstellung jeweils montags bis samstags in der Zeit von 9.00 bis 15.00 Uhr besuchen. Der Eintritt ist frei.

Im KfH-Nierenzentrum Lichtenfels finden in regelmäßigen Abständen Ausstellungen unter dem Motto "Kunst im KfH" statt. Es hat sich gezeigt, dass gerade auch eine ambulante Behandlungseinrichtung wie das KfH geeigneten Raum für eine Kunstausstellung bieten kann: Die Patienten werden eher zufällig und im Vorbeigehen von der positiven Ausstrahlung der Bilder inspiriert. Regionalen Künstlern soll zudem Raum gegeben werden, ihre Kunstwerke zu präsentieren.

 

Hintergrundinformation:

Im KfH-Nierenzentrum Lichtenfels (www.kfh.de/lichtenfels) werden zum einen in der nephrologischen Sprechstunde die Diagnostik und Therapie chronischer Nierenerkrankungen, das frühzeitige Erkennen von Risikofaktoren sowie die Versorgung der Patienten vor und nach einer Nierentransplantation sichergestellt. Zum anderen werden nierenkranke Patienten mit der Dialyse behandelt.

Das gemeinnützige KfH – Träger des KfH-Nierenzentrums Lichtenfels – steht für eine qualitativ hochwertige und integrative nephrologische Versorgung nierenkranker Patienten. Es wurde im Jahr 1969 gegründet und ist damit zugleich der älteste und größte Dialyseanbieter in Deutschland. In über 200 KfH-Zentren werden rund 18.500 Dialysepatienten sowie fast 50.000 Sprechstundenpatienten umfassend behandelt

Presse
  • KfH-Zentren
  • Für Patienten
  • Über das KfH
  • Arbeiten im KfH
  • Presse
  • Infomaterial
Zentren bundesweit
  • Nierenzentren
  • MVZ
Zentren in Ihrer Nähe
  • Ansprechpartner
  • Pressemitteilungen