Entdecken Sie unsere KfH-Themen-Seiten

kfh-heimdialyse.de: Informationen und Erfahrungsberichte zu Heimdialyseverfahren
kfh-heimdialyse.de
Informationen und Erfahrungsberichte zu Heimdialyseverfahren
jobs.kfh.de: Stellenangebote und Informationen zum Arbeiten im KfH
jobs.kfh.de
Stellenangebote und Informationen zum Arbeiten im KfH
endlich-erwachsen.de: KfH-Transferprogramm für chronisch nierenkranke Jugendliche
endlich-erwachsen.de
KfH-Transferprogramm für chronisch nierenkranke Jugendliche
nierenwissen.de: Fakten und Infos zur Niere und Nierenersatzverfahren
nierenwissen.de
Fakten und Infos zur Niere und Nierenersatzverfahren
23.09.2019

KfH-Nierenzentrum für Kinder und Jugendliche organisierte Zirkusaktion - „Der alte Clown“ begeisterte nierenkranke Kinder und Jugendliche

Am Samstag, 21.09.2019, besuchte der Clown und Zirkuspädagoge „Herr Lui“ junge nierenkranke Patienten des KfH-Nierenzentrum für Kinder und Jugendliche Memmingen auf dem Seifriedsberg (Oberallgäu), wo 15 Kinder mit ihren Familien im Jugendhaus Elias zusammen ein unbeschwertes Wochenende verbrachten. Organisiert hat die Familienfreizeit der Förderkreis für chronisch nierenkranke Kinder und Jugendliche Memmingen e. V.; die Vorstellung mit dem Titel „Der alte Clown“ wurde vom KfH-Nierenzentrum für Kinder und Jugendliche im Rahmen des 50-jährigen Bestehens des bundesweiten KfH, Träger des Memminger KfH-Zentrums, geplant.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Auftritt von ‚Herrn Lui‘ die diesjährige Familienfreizeit bereichern und im KfH-Jubiläumsjahr den Kindern und Jugendlichen etwas ganz Besonderes bieten konnten“, erklärte Stefan Eger, erster Vorsitzender des Förderkreis für chronisch nierenkranke Kinder und Jugendliche Memmingen e. V. Familienvater und Beisitzer des Vereins Gregor Grabowski ergänzte: „Danke, dass das KfH uns diesen wirklich sehr schönen und kurzweiligen Auftritt von Herrn Lui ermöglicht hat. Alle Familien waren begeistert.“

Ob Kleinkind oder Jugendlicher – „Herrn Lui“ gelang es, alle für sein mehr als einstündiges Programm zu begeistern. Die jungen Patienten des KfH-Nierenzentrums Memmingen zog er mit seinen Spiel- und Jonglagevorführungen in den Bann und animierte sie zum Mitmachen. Als Dankeschön verschenkte er Jonglier-Bällchen an alle. Eifrig wurde sogleich die Kunst des Jonglierens geübt. Aber auch wenn es nicht sofort klappte, die drei Bällchen in die Luft zu werfen und wieder aufzufangen, Spaß machte es allemal. „Bei meinen Vorführungen im Dialog mit den Kindern zu sein, darauf lege ich besonderen Wert“, betonte der Clown und Zirkuspädagoge - bekannt auch durch den Zirkus Schnipp, der alljährlich das KfH-Zirkusprojekt auf dem Volkersberg in Bad Brückenau/Rhön durchführt.

Bis Jahresende wird „Herr Lui“ bundesweit die meisten der 16 KfH-Nierenzentren für Kinder und Jugendliche besuchen. Mit dem Auftritt auf dem Seifriedsberg während der Familienfreizeit fiel der Startschuss für die bundesweite KfH-Clownstournee.

 

Hintergrundinformation:

Das KfH‐Nierenzentrum für Kinder und Jugendliche Memmingen bietet nierenkranken Kindern und Jugendlichen aller Altersstufen neben den verschiedenen Dialyseverfahren auch eine nephrologische Sprechstunde an. In Kooperation mit der Klinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin des Klinikums Memmingen und dem Förderkreis für chronisch nierenkranke Kinder und Jugendliche Memmingen e.V. runden viele weitere Angebote die auf die besonderen Bedürfnisse der jungen Patienten ausgerichtete Behandlung ab. (www.kfh.de/kinderdialyse/memmingen)

Seit seiner Gründung ist es dem gemeinnützige KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V. – Träger des KfH‐Nierenzentrums für Kinder und Jugendliche Memmingen – ein besonderes medizinisches und gesellschaftliches Anliegen, dass nierenkranke Kinder und Jugendliche ganzheitlich und wohnortnah versorgt werden können. In den bundesweit 16 spezialisierten KfH‐Nierenzentren für Kinder und Jugendliche erhalten rund 240 Kinder und Jugendliche eine Dialysebehandlung. Bundesweit werden mehr als 4.800 junge Patienten mit chronischer Nierenerkrankung ohne Dialysepflicht sowie nierentransplantierte Patienten in den Sprechstunden dieser Behandlungseinrichtungen betreut.

Detail-AnsichtDas KfH steht für eine qualitativ hochwertige und integrative nephrologische Versorgung nierenkranker Patienten. Es wurde vor 50 Jahren – am 7. Oktober 1969 – gegründet und ist damit zugleich der älteste und größte Dialyseanbieter in Deutschland: In über 200 KfH‐Zentren werden rund 19.000 Dialysepatienten sowie aktuell mehr als 70.000 Sprechstundenpatienten umfassend behandelt.

 

Der Förderkreis für chronisch nierenkranke Kinder und Jugendliche Memmingen e. V. ist Mitglied im Bundesverbands Niere e. V. und Anlaufstelle für Familien mit chronisch nierenkranken, dialysepflichtigen oder transplantierten Kindern. Der Förderkreis organisiert u. a. alljährlich Freizeiten für Familien mit chronisch nierenkranken Kindern und Jugendlichen aus dem Raum Memmingen, wobei nicht nur die jungen Patienten Abwechslung erfahren, sondern auch die Eltern eine wichtige Gelegenheit für den Erfahrungsaustausch erhalten.

 

Der Zirkus Schnipp, unter der künstlerischen Leitung von A. Böhler alias "Herr Lui" führt Kinder- und Jugendzirkusprojekte der Jugendbildungsstätte Volkersberg (Bad Brückenau) durch. Seit 2014 leitet der Zirkuspädagoge dort die jährliche KfH-Zirkusfreizeit.

Bildunterschrift:

Viel Spaß hatten die chronisch nierenkranken Kinder des KfH-Nierenzentrums für Kinder und Jugendliche Memmingen mit dem Zirkusclown Herrn Lui bei der Familienfreizeit auf dem Seifriedsberg im Oberallgäu.

 

 

Presse
  • KfH-Zentren
  • Für Patienten
  • Über das KfH
  • Arbeiten im KfH
  • Presse
  • Infomaterial
Zentren bundesweit
  • Nierenzentren
  • MVZ
Zentren in Ihrer Nähe
  • Ansprechpartner
  • Pressemitteilungen